Schund aus Ost und West!

schundheft_5Das dritte Schundheft ist, obwohl  eigentlich erst das fünfte, endlich als E-Book erhältlich! Papier folgt, dauert halt immer etwas länger. “Buschzulagenficker” von Edi LaGurki versteht sich als “Krimi aus der Nachwendezeit”, die ja, wir wissen es, gar nichts anderes konnte als Schund zu produzieren. Ein Krimi voll aus dem prallen Leben also, als die Kondome noch 50 Euro kosteten, siehe Cover. Wir empfehlen den Kauf dringend und bitten bei den Heften 3 und 4 noch um ein wenig Geduld. Das Lektorat läuft auf Hochtouren!

http://www.amazon.de/Buschzulagenficker-Schundheft-ebook/dp/B00BK8PU24/ref=sr_1_1?s=digital-text&ie=UTF8&qid=1361709482&sr=1-1

Advertisements

4 Responses to “Schund aus Ost und West!”

  1. Das scheint mir ein DM-Schein zu sein …

    • Dieter Paul Rudolph Says:

      Ich dachte, das wären die neuen Euro-Fünfziger, nachdem sie Zypern, Griechenland, Spanien, Portugal, Irland, Italien und die anderen endlich aus dem Euro geschmissen haben…

  2. Stimmt, der könnte dann so aussehen. Euro-DM halt.

  3. Zonie B. Says:

    Sehr geehrte Frau LaGurki,
    nach dem Genuss Ihres nach *Weltliteratur!* rufende Schundwerks „Buschzulagenficker“, sah ich mich genötigt, den in mühevoller, stundenlanger, entgegen meiner sonstigen Abneigung für peinliche Laienrezensionen, verfassten virtuellen 5-Sterne- Lorbeerkranzes auf Ihr Amazon-Haupt zu drücken. Aber! Noch mal Glück gehabt! Denn Amazon vertreibt nicht nur Literatur und solche, was manche dafür halten, sondern achtet auch auf die psychische Gesundheit der Leser von Rezensionen.
    Ich gebe es zu, ich bin selbst schuld. In den Rezensionsrichtlinien hätte ich vorher lesen können, dass „… zeitkritisches Material…Obszönitäten oder gehässige Bemerkungen…obszöner oder geschmackloser Inhalt…“ nicht geduldet werden. Nun gut, ich habe einmal *ficken* geschrieben und einmal *Zone*, und auch sonst waren meine wenigen Sätze nicht frei von Zynismus. Da hilft auch nicht, dass man heutzutage nicht damit rechnen muss, dass z.B. ein durchschnittlicher Abiturient mein Geschreibsel verstanden hätte. Genug der Ausreden! Ich werd’s nicht wieder tun, versprochen! Werde zukünftig still Schundliteratur genießen, wie ich es schon in der Zone gelernt habe.

    Mit sozialis ääääh mit freiheitlich-demokratischen Grüßen
    Zonie B.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: